Veraltete Browser aktualisieren

Ganz egal, ob du Webmaster einer Website bist oder ein Nutzer, der nicht weiß wie man den Browser aktualisieren kann. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du veraltete Browser aktualisieren kannst und welche Vorteile du dadurch hast.

Für dich als Nutzer sind dabei die Punkte Schutz und Sicherheit, sowie Unterstützung moderner Technologien sicher die wichtigsten Punkte. Bist du hingegen als Webmaster einer Website hier, interessiert dich sicher vielmehr, wie du deine Nutzer dazu bewegen kannst, den Browser zu aktualisieren.

 

Wie kann ich den Browser aktualisieren?

Bevor wir weiter in das Thema einsteigen ist es sinnvoll, erst einmal zu erklären, wie man seinen Browser überhaupt aktualisieren kann. Dabei gibt es je nach Browser diverse Möglichkeiten.

 

Browser auf dem Smartphone aktualisieren

Die mobilen Browser auf deinem Smartphone aktualisierst du in der Regel über den jeweiligen Appstore des Anbieters. Die Updates zeigt der Appstore meist automatisch an, wenn du an der Einstellung nichts verändert hast. Je nach Einstellung lädt dein Handy die Updates auch von alleine runter und installiert sie im Anschluss. So erhältst du stets die neueste Version automatisch. Verwaltest du hingegen die Updates lieber manuell, musst du unter Umständen den Appstore öffnen und dort selbst nach Updates suchen.

Bitte beachte, dass die automatische Update-Installation unter Umständen nicht immer klappt. Dies kann dann der Fall sein, wenn du bspw. deinen Browser aus einer alternativen Quelle oder einem alternativen Appstore installiert hast.

 

Browser am PC aktualisieren

Internet Explorer / Edge

Der Internet Explorer lässt sich standardmäßig über das in Windows integrierte „Windows Update“ aktualisieren. Standardmäßig sucht Windows automatisch nach Updates und installiert diese auch automatisch. Sollte das nicht klappen, kannst du wie folgt vorgehen:

 

Windows XP

Unter Windows XP startest du den Internet Explorer und gehst dort in der Menüleiste auf „Extras“. Danach wählst du den Punkt „Windows Update“ aus. Folge dann den Anweisungen auf dem Bildschirm.

 

Windows 7

Im Startmenü von Windows 7 sollte unter „Alle Programme“ ein Menüpunkt „Windows Update“ sein. Wähle diesen dort aus und folge den Anweisungen auf dem Bildschirm. Du kannst auch direkt die Website von Microsoft besuchen.

 

Windows 8 / Windows 10

Unter Windows 8 oder 10 kannst du einfach auf das Suchfeld im Startmenü oder der Taskleiste klicken und „Update“ in das Suchfeld eingeben. In der Ergebnisliste wählst du danach den Punkt „Nach Updates suchen“ aus.

Unter Windows 10 ist es jedoch empfohlen, die moderne Weiterentwicklung „Edge“ zu nutzen. Edge ist eine Neu- und Weiterentwicklung des Internet Explorers für das moderne Internet. Er enthält zahlreiche Verbesserungen und kann inzwischen auch mit Plugins umgehen. Der Internet Explorer ist unter Windows 10 zwar ebenfalls noch enthalten, dies jedoch hauptsächlich aus Kompatibilitätsgründen.

 

Mozilla Firefox

Firefox aktualisiert sich in aller Regel automatisch. Um manuell zu überprüfen, ob ein Update vorhanden ist, benutze einfach den folgenden Pfad: Menü Hilfe Über Firefox. Firefox prüft nun, ob eine neue Version vorhanden ist. Falls ja, wird diese selbstständig heruntergeladen und beim nächsten Start des Browsers installiert. Alternativ kannst du auch direkt die Website des Herstellers besuchen.

 

Google Chrome

Chrome aktualisiert sich in der Regel ebenfalls automatisch. Um manuell auf Updates zu prüfen, gehst du über das Menü Hilfe und wählst den Punkt „Über Google Chrome“ aus. Auch Chrome prüft nun, ob eine neue Version vorhanden ist. Natürlich kannst du auch direkt die Website des Herstellers besuchen.

 

Opera

Mit Opera funktioniert es ähnlich wie zuvor bei Chrome. Im Menü kannst du den Punkt „Über Opera“ auswählen. Im sich darauffolgend öffnenden Tab prüft Opera, ob eine neue Version vorhanden ist. Auch im Falle von Opera kannst du die Website des Herstellers selbstverständlich direkt besuchen.

 

Safari

Safari wird für Windows nicht mehr weiterentwickelt. Es empfiehlt sich daher – unter Windows – auf einen anderen Browser zu wechseln. Unter MacOS erfolgt das Update über die Softwareaktualisierung.

 

Zusammenfassung

Ich bitte zunächst um Verständnis, dass ich an dieser Stelle nicht auf jeden einzelnen Browser eingehen kann. Es gibt hunderte von alternativen Browsern, die eingesetzt werden können. Bei allen halbwegs modernen Browsern funktioniert die Update-Funktion jedoch automatisch. Zur Not findet sich meist im Hilfe-Menü ein Link zur Webseite des Herstellers. Hier kann man sich über die jeweils neueste Version informieren und diese dort auch herunterladen.

 

Nun weißt du, wie du einen Browser aktualisieren kannst. Jetzt kannst du auch den Besuchern deiner Webseite davon berichten. Diese sollten ihre Browser auch immer aktuell halten. Welche Vorteile sich für dich als Webmaster dadurch ergeben, zeige ich dir in den nächsten Abschnitten.

 

Warum einen Browser überhaupt aktuell halten?

Standard-Kompatibilität und Unterstützung neuester Funktionen ist eine gute Sache. Als „einfacher Internetnutzer“ kann man diese Begriffe jedoch häufig nicht greifen. Daher werde ich nun ein paar Stichpunkte erörtern, die leicht verständlich sind:

 

Sicherheit

Das Thema geht jeden Internetnutzer etwas an. Alte Browser sind für ihre Sicherheitslücken bekannt. Oftmals erweitert ein Update nicht nur den Funktionsumfang des Browsers, sondern es schließt auch bekannte Sicherheitslücken. Durch neue Technologien können aktuelle Browser auch vor Betrug (so genanntes Phishing) schützen. Ferner können sie die Privatsphäre des Nutzers besser erhalten.

Du solltest immer beachten: Dein Browser ist deine erste Verteidigungslinie gegen Schadprogramme aus dem Internet.

 

Geschwindigkeit

Moderne Browser schaffen es, den Seitenaufbau um ein vielfaches gegenüber älteren Versionen zu beschleunigen. Möglich machen dies Entwicklungen in der zugrunde liegenden Technologie der Browser. Die Technik macht auch bei den Browser-Engines keinen halt. Somit bieten aktuelle Browser auch einen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber ihren alten Versionen. Websites bauen sich schneller auf, JavaScript beschleunigt. Am Ende ist dadurch die Website schneller vollständig angezeigt.

 

Kompatibilität

Die Techniken, die auf modernen Websites eingesetzt wird, werden durch aktuelle Browser viel besser unterstützt. Ältere Browser können unter Umständen moderne Websites gar nicht oder nur fehlerhaft darstellen. Mit jeder neuen Browser-Version unterstützen die Hersteller auch mehr Web-Standards und -Techniken. Wer also möglichst viele Webseiten fehlerfrei dargestellt haben möchte, sollte die aktuelle Version seines Browsers verwenden.

 

Funktionsumfang

Mit jeder neuen Browser-Version bieten die Hersteller mehr Komfort und mehr Funktionen in ihren Browsern an. Tabs, integrierte Werbe- und Spam-Filter sowie der Inkognito Modus waren wichtige Neuerungen. Aber auch im Hintergrund tut sich einiges. Neue Sound- und Video-Formate kommen hinzu. Die Unterstützung moderner Web-Technologien wie HTML 5 wird breiter. Viele kleine Funktionen werden ebenfalls hinzugefügt, wie bspw. die Möglichkeit, einzelne Tabs im Browser per Klick stumm zu schalten.

 

Updates sind kostenlos

Die Updates für die Browser sind in aller Regel kostenlos. Darüber hinaus braucht ein Update nur ein paar Minuten (abhängig von der Rechenleistung des Computers), bis es installiert ist. Die Installation selbst ist dabei sehr einfach. Es besteht also kein Grund, nicht auf eine neue Version umzusteigen. Der unter Windows bereits vorinstallierte Internet Explorer lässt sich bspw. über Windows Update sehr einfach aktualisieren.

 

Alternativen

Neben dem Internet Explorer bzw. Edge von Microsoft gibt es auch einige Alternativen. Die bekanntesten Alternativen sind Chrome von Google, Firefox von Mozilla,  Safari von Apple ( wird nur noch für MacOS und iOS entwickelt) und Opera von Opera Software. Diese Alternativen sind zumeist für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar. Oftmals liegen sie sogar in einer mobilen Variante für dein Smartphone oder Tablet vor.

 

Tools für Webmaster

Als Webmaster einer Website kannst du dazu beisteuern, deine Besucher mit einem veralteten Browser den Umstieg auf eine neue Version schmackhaft zu machen. Doch wie kannst du nun deine Besucher dazu bewegen, sich die neueste Version des Browsers zu installieren?

Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. Auf der Webseite http://browser-update.org/ gibt es ein kleines JavaScript, welches im Browser eine Meldung anzeigt, wenn dieser eine bestimmte Version unterschreitet.

 

Alternativ gibt es für den Internet Explorer ebenfalls ein Script, welches auch eine Meldung im Bildschirm anzeigt.

Beispiel:

<!--[if lte IE 8]> 
<div id="ie6msg"> 
<h4>Wussten Sie, dass Ihr Browser veraltet ist?</h4> 
<p>Um Ihre Internet-Erfahrung sicherer und so angenehm wie m&ouml;glich zu gestalten, sollten Sie Ihren Browser auf eine neue Version updaten. Die aktuellste Version vom Internet Explorer ist <a class="getie7" href="http://windows.microsoft.com/de-DE/internet-explorer/products/ie/home">Internet Explorer 11</a>. Das Update ist kostenlos. Wenn Sie diesen PC auf der Arbeit verwenden, sollten Sie Ihren IT-Administrator kontaktieren.</p> 
<h5>Bitte beachten Sie, dass aufgrund des veralteten Browsers diese Webseite unter Umst&auml;nden nicht korrekt dargestellt wird.</h5> 
<p>Wenn Sie m&ouml;gen, k&ouml;nnen Sie auch die Browser <a class="ie6expl" href="http://www.google.de/chrome/">Google Chrome</a>, <a class="ie6expl" href="http://www.mozilla.com">Firefox</a> oder <a class="ie6expl" href="http://www.opera.com">Opera</a> ausprobieren.</p> 
</div> 
<![endif]-->

 

 

Wenn nun ein Nutzer mit IE8 oder älter auf deine Seiten kommt, sieht er dieses Fenster:

Screenshot - So sieht die Meldung aus dem oben genannten Beispiel auf Webmasterparadies.de aus.
(Um das Bild größer zu sehen, bitte anklicken)

 

 

Fazit

Scheue dich nicht davor, deine Besucher hin und wieder an das Update auf eine aktuelle Version ihres Browsers zu erinnern. Das hat nicht nur Vorteile für dich selbst, sondern eben durch genannten Aspekte der Sicherheit und der neuen Funktionen auch für die Nutzer selbst.

Der Einsatz eines modernen Browsers macht das Web ein Stück weit sicherer.

 


Dir gefällt dieser Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.