Veraltete Browser aktualisieren

Zuletzt aktualisiert: Montag, 02. Januar 2017 Geschrieben von Jan Pionzewski

Für viele Web-Entwickler sind alte Browser-Versionen ein regelrechtes Dorn im Auge. Oftmals unterstützen die älteren Versionen verschiedener Browser nicht die aktuellen Web-Standards. So muss man häufig mit Browserweichen und verschiedenen Versionen einer Webseite arbeiten, damit jeder die Webseite mit vollem Umfang nutzen kann.

Lese in diesem Artikel warum es wichtig ist, deine Seitenbesucher immer daran zu erinnern, möglichst neue Versionen des verwendeten Browsern einzusetzen. Weiterhin zeige ich dir eine Möglichkeit, wie du sie dazu bekommen kannst, dies auch zu tun.


Für den Einsatz moderner und aktueller Browser sprechen nicht nur die bereits genannten Gründe der Standard-Kompatibilität. Oftmals werden in aktuellen Browserversionen auch Sicherheitslücken geschlossen oder die Funktionen des Browsers erweitert.

 

Wie kann ich den Browser aktualisieren?

Bevor wir weiter in das Thema einsteigen ist es sinnvoll, erst einmal zu erklären, wie man seinen Browser überhaupt aktualisieren kann. Dabei gibt es je nach Browser verschiedene Möglichkeiten. Im folgenden werden nur die Desktop-Versionen für deinen PC oder Mac behandelt.

 

Browser auf dem Smartphone aktualisieren

Die mobilen Browser auf deinem Smartphone werden in der Regel über den jeweiligen Appstore auf deinem Smartphone aktualisiert (z.B. Apple AppStore, Google Play, Microsoft Store). Die Updates werden in den Standardeinstellungen meist automatisch angezeigt. In der Regel fragt dich dein Smartphone, ob du Updates auch automatisch herunterladen und installieren möchtest, so dass du stets die aktuellste Version automatisch erhältst. Wer die Updates manuell verwaltet, muss unter Umständen den jeweiligen Appstore öffnen und dort manuell nach Updates suchen.

Bitte beachte, dass die automatische Update-Installation unter Umständen nicht gilt, wenn du deinen Browser aus einer alternativen Quelle oder einem alternativen Appstore (unter Android z.B. der Amazon-Appstore) installiert hast.

 

Browser am PC aktualisieren

 

Internet Explorer / Microsoft Edge

Der Internet Explorer wird standardmäßig über das in Windows integrierte "Windows Update" aktualisiert. Standardmäßig sucht Windows automatisch nach Updates und installiert diese auch automatisch. Sollte das nicht funktionieren, kannst du wie folgt vorgehen:

 

Windows XP

Unter Windows XP startest du den Internet Explorer und gehst dort in der Menüleiste auf "Extras". Anschließend wählst du den Punkt "Windows Update" aus. Folge danach den Anweisungen auf dem Bildschirm.

 

Windows 7

Im Startmenü von Windows 7 sollte unter "Alle Programme" ein Menüpunkt "Windows Update" sein. Wenn du diesen ausgewählt hast, folge den Anweisungen auf dem Bildschirm. Alternativ kannst du auch direkt die Downloadseite von Microsoft besuchen.

 

Windows 8 / Windows 10

Unter Windows 8 oder 10 kannst du einfach auf das Suchfeld im Startmenü oder der Taskleiste klicken und "Update" in das Suchfeld eingeben. In der Ergebnisliste wählst du anschließend den Punkt "Nach Updates suchen" aus.

Unter Windows 10 ist es jedoch empfohlen, die moderne Weiterentwicklung "Edge" zu nutzen. Edge ist eine Neu- und Weiterentwicklung des Internet Explorers für das moderne Internet. Er enthält zahlreiche Verbesserungen und kann inzwischen auch mit Browsererweiterungen umgehen. Der Internet Explorer ist unter Windows 10 zwar ebenfalls noch enthalten, dies jedoch hauptsächlich aus Kompatibilitätsgründen.

 

Mozilla Firefox

Firefox aktualisiert sich in aller Regel automatisch. Um manuell zu überprüfen, ob eine Aktualisierung vorhanden ist, benutze einfach den folgenden Pfad: Menü --> Hilfe --> Über Firefox. Firefox prüft nun, ob eine neue Version vorhanden ist. Falls ja, wird diese automatisch heruntergeladen und beim nächsten Start des Browsers installiert. Alternativ kannst du auch direkt die Downloadseite des Herstellers besuchen.

 

Google Chrome

Chrome aktualisiert sich in der Regel ebenfalls automatisch. Um manuell nach Aktualisierungen zu prüfen gehst du über das Menü --> Hilfe und wählst den Punkt "Über Google Chrome" aus. Auch Chrome prüft nun, ob eine neue Version vorhanden ist. Natürlich kannst du auch direkt die Downloadseite des Herstellers besuchen.

 

Opera

Mit Opera funktioniert es ähnlich wie bei Firefox oder Chrome. Im Menü kannst du den Punkt "Über Opera" auswählen. Im sich darauffolgend öffnenden Tab prüft Opera, ob eine neue Version vorhanden ist. Auch im Falle von Opera kannst du die Downloadseite des Herstellers selbstverständlich direkt besuchen.

 

Safari

Safari wird für Windows nicht mehr weiterentwickelt. Es empfiehlt sich daher - unter Windows - auf einen anderen Browser zu wechseln. Unter MacOS erfolgt die Aktualisierung über die Softwareaktualisierung.

 

Zusammenfassung

Ich bitte zunächst um Verständnis, dass ich an dieser Stelle nicht auf jeden einzelnen Browser eingehen kann. Es gibt hunderte von alternativen Browsern, die eingesetzt werden können. Bei allen halbwegs modernen Browsern funktioniert die Update-Funktion jedoch automatisch. Zur Not findet sich meist im Hilfe-Menü ein Link zur Webseite des Herstellers. Hier kann man sich über die jeweils neueste Version informieren und kann diese schlussendlich auch dort herunterladen.

 

Nun weißt du, wie du die verschiedenen Browser aktualisieren kannst. Jetzt kannst du auch den Besuchern deiner Webseite davon berichten. In den nächsten Abschnitten erkläre ich, welche Vorteile sich durch das Update auf die jeweils neueste Version des Browsers ergeben.

 

Warum einen Browser überhaupt aktualisieren?

Standard-Kompatibilität und Unterstützung neuester Funktionen ist eine gute Sache. Als "einfacher Internetbenutzer" kann man diese Begriffe jedoch häufig nicht greifen. Daher habe ich nachfolgend ein paar Stichpunkte niedergeschrieben, die leicht verständlich sind:

 

Sicherheit

Dieses Thema geht jeden Internet-Surfer etwas an. Verschiedene ältere Browser sind für ihre Sicherheitslücken bekannt. Oftmals werden durch Updates nicht nur der Funktionsumfang des Browsers erweitert, sondern es werden auch bekannte Sicherheitslücken geschlossen. Durch diverse Implementationen können die aktuellsten Browserversionen auch vor Betrug (so genanntes Phishing) schützen und die Privatsphäre des Nutzers besser erhalten.

 

Geschwindigkeit

Durch die Verwendung neuester Technologien ist es den neueren Browsern möglich, den Seitenaufbau um ein vielfaches gegenüber älteren Versionen zu beschleunigen. Die Technik macht auch bei den Browser-Engines keinen halt. Somit bieten aktuelle Browser auch einen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber ihren alten Versionen.

 

Kompatibilität

Die Techniken, die auf modernen Websites eingesetzt wird (allen voran das so genannte "Web 2.0"), werden durch aktuelle Browser viel besser unterstützt. Ältere Browser können unter Umständen moderne Webseiten gar nicht oder nur fehlerhaft darstellen. Mit jeder neuen Browser-Version unterstützen die Hersteller auch mehr Web-Standards und -Techniken. Wer also möglichst viele Webseiten fehlerfrei dargestellt haben möchte, sollte eine aktuelle Version seines Lieblings-Browsers verwenden.

 

Funktionsumfang

Mit jeder neuen Browser-Version bieten die Hersteller mehr Komfort und Funktionsumfang in ihren Browsern an. Das reicht vom so genannten "Tabbed-Browsing", über integrierten Spam- und Werbe-Filtern bis hin zum "Private Surfing"-Modus, bei dem keine Spuren der besuchten Seiten auf der Festplatte hinterlassen werden. Außerdem sind die aktuellen Browser durch Plugins viel anpassbarer als viele ihrer Vorgängerversionen.

 

Updates sind kostenlos

Die Updates für die Browser sind in aller Regel kostenlos. Darüber hinaus braucht ein Update nur ein paar Minuten (abhängig von der Rechenleistung des Computers) um installiert zu werden. Die Installation selbst ist dabei sehr einfach. Es besteht also kein Grund, nicht auf eine neue Browser-Version umzusteigen. Der auf Windows-Systemen bereits vorinstallierte Internet Explorer lässt sich über Windows Update (Verknüpfung befindet sich im Startmenü, oder im Internet Explorer in der Menüleiste) sehr einfach aktualisieren.

 

Alternativen

Neben dem Internet Explorer von Microsoft (derzeit aktuelle Version unter Windows 7 und 8: 11, unter Windows 10 heißt die neueste Version Edge) gibt es noch einige Browser-Alternativen. Die bekanntesten Alternativen sind Chrome von Google, Firefox von Mozilla,  Safari von Apple (Safari wird derzeit nur noch für MacOS und iOS weiterentwickelt) und Opera von Opera Software. Diese Alternativen sind zumeist für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar und oftmals liegen sie sogar in einer mobilen Variante für dein Smartphone oder Tablet vor.


Tools für Webmaster

Als Webmaster einer Website kannst du dazu beisteuern, deine Besucher mit einem veralteten Browser den Umstieg auf eine neue Version schmackhaft zu machen. Doch wie kannst du nun deine Besucher dazu bewegen, sich die aktuellste Version von ihrem Browser zu installieren? Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. Auf der Webseite http://browser-update.org/ gibt es ein kleines JavaScript, welches im Browser eine Meldung anzeigt, wenn dieser eine bestimmte Version unterschreitet.

Alternativ gibt es für den Internet Explorer ebenfalls ein Script, welches auch eine Meldung im Bildschirm anzeigt.

Code-Beispiel:

<!--[if lte IE 8]> 
<div id="ie6msg">
<h4>Wussten Sie, dass Ihr Browser veraltet ist?</h4>
<p>Um Ihre Internet-Erfahrung sicherer und so angenehm wie m&ouml;glich zu gestalten, sollten Sie Ihren Browser auf eine neue Version updaten. Die aktuellste Version vom Internet Explorer ist <a class="getie7" href="http://windows.microsoft.com/de-DE/internet-explorer/products/ie/home">Internet Explorer 11</a>. Das Update ist kostenlos. Wenn Sie diesen PC auf der Arbeit verwenden, sollten Sie Ihren IT-Administrator kontaktieren.</p>
<h5>Bitte beachten Sie, dass aufgrund des veralteten Browsers diese Webseite unter Umst&auml;nden nicht korrekt dargestellt wird.</h5>
<p>Wenn Sie m&ouml;gen, k&ouml;nnen Sie auch die Browser <a class="ie6expl" href="http://www.google.de/chrome/">Google Chrome</a>, <a class="ie6expl" href="http://www.mozilla.com">Firefox</a> oder <a class="ie6expl" href="http://www.opera.com">Opera</a> ausprobieren.</p>
</div>
<![endif]-->


Wenn nun ein Besucher auf deine Seiten kommt, der den Internet Explorer 8 oder älter verwendet, sieht das Fenster dann wie folgt aus:

Screenshot - So sieht die Meldung aus dem oben genannten Beispiel auf Webmasterparadies.de aus.
(Um das Bild in Originalgröße zu sehen, bitte anklicken)


Scheue dich nicht, deine Besucher hin und wieder an die Verwendung einer aktuellen Version ihres Browsers zu erinnern. Das hat nicht nur Vorteile für dich selbst, sondern eben durch genannte Sicherheits- und Funktionsumfangs-Aspekte auch für deine Besucher.

 

 

Kommentare  
Jay24 2015-05-10 11:27
Hallo!
I.nutze als Browser Puffin Free,kriege dauernd Fehermeldungen und auch das ich keine Verbindung zum Server habe.Trotzdem kommt die aufgerufene Seite.Meistens halt. Dad 2.Problem ist:Mein Browser wäre veraltet und daher werden bestimmte Seiten nicht unterstützt. Dabei habe ich erst ne volle Flashunterstütz ung aboniert. Muss man bei Puffin kaufen.Was mache ich da?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
Jan 2015-05-10 12:27
Hallo Jay,

die Erkennung der Browserversion erfolgt meist anhand der Angaben, die der Browser mitsendet (der sogenannte "User-Agent"). Daher kann es vorkommen, dass Puffin nicht als "aktueller" Browser erkannt wird.

Wenn der Browser die Möglichkeit bietet, den User-Agenten zu ändern, wäre dies eine Möglichkeit, die Meldungen zu unterdrücken.

Zu den genannten Fehlermeldungen an sich (z.B. Seite nicht erreichbar), kann ich jedoch nichts sagen. Möglicherweise hängt das mit der Cloud-Technolog ie von Puffin zusammen. Das wäre aber nur ein Schuss ins Blaue hinein. Im Zweifel nutze doch einfach die auf deinem Smartphone oder Tablet mitgelieferten Standardbrowser (WP = IE, iOS = Safari, Android = Chrome).
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
calina 2013-12-27 21:07
hallo,

ich werde seit kurzem immer wieder
mit dem fenster " java aktualisieren"
oder " flashplayer aktualisieren"
genervt.

habe mir ashampoo, eine firewall
und adobe flash installiert.

außerdem meldet sich "optimizer pro" und meint, dass mein pc nicht gesichert sei.

alle meldungen simd mit rechtschreib- u. grammatikfehele rn gespickt!

was kann ich tun?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
RebelSoldier 2013-12-27 21:34
Hallo Calina,

zunächst mal sei gesagt: Wenn Java und Flash mit Aktualisierunge n "nerven" ist es grundsätzlich immer eine gute Idee, die entsprechende Software auch zu aktualisieren. Gerade bei Java und bei Flash werden regelmäßig Sicherheitslück en gestopft, so dass es ausdrücklich empfohlen wird, immer die neuesten Versionen installiert zu haben.

Sowohl Java als auch Flash bieten interne Update-Dienste. Zur Not kann die aktuelle Version auch immer von der Website des Herstellers heruntergeladen werden.

Optimizer Pro ist definitiv eine unerwünschte Software. Es empfiehlt sich dringend, diese zu entfernen. Zum Beispiel mit einem Tool wie diesem: www.chip.de/downloads/AdwCleaner_58118522.html.

Ich rate darüber hinaus zum Einsatz eines aktuellen Virenscanners wie Avira oder Avast - beide sind kostenlos erhältlich.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
Kommentar schreiben