Überflüssige Inhalte vermeiden

Auf vielen Websites findet man überflüssige Inhalte. Mit anderen Worten: Gewisse Dinge, auf die der geneigte Besucher durchaus verzichten kann. In diesem Artikel zeige ich, auf was du bei der Gestaltung einer professionellen Website lieber verzichten solltest.

 

Auch heutzutage findet man auf den Websites vieler Unternehmen noch verschiedene, unnütze Dinge, auf die man getrost verzichten kann. Diese Inhalte schaden zwar niemanden, jedoch zeugen sie in gewissem Maße von fehlender Professionalität. Gerade auf Websites von Unternehmen sollte dies natürlich nicht vorkommen.

 

Dinge, auf die du verzichten solltest

Auf folgende Dinge kannst du bei der Gestaltung deiner Website getrost verzichten:

 

  • Buttons für verschiedene Browser
  • Hinweise wie „Optimiert für eine Bildschirmauflösung von …“ oder „Optimiert für den Browser …“
  • Kalender, Taschenrechner und Ähnliches
  • Uhr und Datumsanzeige
  • Springende Hündchen, sich drehende Weltkugeln oder andere Animationen
  • Schlecht skalierte Bilder und ausgefranste Grafiken
  • Eine Website online stellen, die noch gar nicht fertig ist

 

Gründe, warum du darauf verzichten solltest

Auf professionellen Websites von Unternehmen geht es darum, die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens vorzustellen und anzupreisen. Wenn nun die oben genannten Dinge in die Unternehmens-Webseite eingebaut werden, wirkt das auf die Seitenbesucher sehr amateurhaft. Das schmälert den professionellen Eindruck der Webseite und kostet somit potentielle Neukunden.

Professionelles Webdesign hingegen erweckt Vertrauen. Wer sich und sein Unternehmen ansprechend präsentiert, vergrault nicht von vornherein die potentiellen Kunden. Der erste Eindruck ist oftmals der Entscheidende – das gilt Online genau so wie im realen Leben auch. Wer hier schon patzt, der hat es schwer mit seiner Kundschaft.

Aber auch auf „normalen“ Webseiten kann man sich durchaus professionell präsentieren. Hüpfende Bilder sind heutzutage einfach ein No-Go geworden. Jedenfalls dann, wenn man etwas mehr als eine rein private Webseite für seine Familie und Freunde machen möchte.

 


Dir gefällt dieser Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.