Blindtexte zum Testen von Webseiten

Wer kennt sie nicht, die berühmten Blindtexte? Jeder hat sicherlich irgendwo im Internet schon einmal folgende Zeilen gelesen: „Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.“

Blindtexte werden häufig dazu eingesetzt, ansonsten leere Stellen einer Webseite mit etwas Leben zu füllen. Dies ist besonders bei Designvorlagen wichtig, da man nur so sich ein komplettes Bild von einer fertigen Webseite machen kann. Nachfolgend findest du den „Lorem-ipsum“-Blindtext und einige Links zu verschiedenen Webseiten, die sich mit diesem Thema befassen.

 

Lorem Ipsum-Blindtext

Den „Lorem-ipsum“-Blindtext kann man sich überall im Netz besorgen, natürlich auch hier:

Da dieser Blindtext alleine aber noch nicht ausreicht, habe ich noch eine kleine Liste mit Links für dich zusammengestellt. Schließlich möchte man den Blindtext vielleicht auch mal variieren, mit unterschiedlicher Zeichenanzahl oder schon direkt vorformatiert für verschiedene HTML-Ansichtstypen.

 

HTML-Ipsum

Auf HTML-Ipsum lässt sich der „Lorem-Ipsum“-Blindtext in verschiedenen HTML-Elementen vorformatiert anzeigen und kopieren.

Webseite: http://html-ipsum.com

 

Blindtextgenerator

Mit dem Blindtextgenerator lassen sich verschiedene Blindtexte generieren. Dabei gibt es nicht nur den „Lorem-ipsum“-Blindtext, sondern auch noch verschiedene andere Blindtexte. Dazu gibt es auch erweiterte Einstellungen, mit dem man die Textdarstellung formatieren kann. Auch kann man die Textlänge anhand der Zeichenanzahl festlegen.

Webseite: http://www.blindtextgenerator.de

 


Dir gefällt dieser Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.