Unterschied zwischen Onpage- und Offpage-Optimierung

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 11. Januar 2017 Geschrieben von Jan Pionzewski

Mit diesem Artikel richte ich mich an SEO-Neueinsteiger und erkläre die Begriffe Onpage-Optimierung und Offpage-Optimierung. Jeder, der mit Suchmaschinenoptimierung zu tun hat, stolpert unweigerlich über diese beiden Begriffe, die sozusagen die Grundlage der Suchmaschinenoptimierung bilden. Die Unterschiede zwischen Onpage- und Offpage-Optimierung erläutere ich in diesem Artikel.

 

Einleitung

Grundsätzlich wird bei der Suchmaschinenoptimierung zwischen Onpage- und Offpage-Optimierung unterschieden. Jede Art von Suchmaschinenoptimierung lässt sich in diese beiden Kategorien einteilen. Wie genau sich beide Bereiche voneinander unterscheiden, erkläre ich im Folgenden. Bitte beachte: Dieser Artikel ist grundsätzlich nur darauf ausgelegt, die Grundbegriffe zu erläutern. Weiterführende Informationen zu den angesprochenen Themen findest du in den verlinkten Artikeln.

 

Onpage-Optimierung

Unter dem Begriff "Onpage-Optimierung" versteht man im Grunde genommen alle Suchmaschinenoptimierungen, die auf der eigenen Webseite und dem eigenen Server stattfinden. Das fängt beim HTML-Code an, geht über sprechende URLs bis hin zur internen Verlinkung. Zu Deutsch könnte man auch "Optimierung auf der Seite" sagen.

 

Ein weiterer, sehr wichtiger Bestandteil der Onpage-Optimierung sind die Texte, die du auf deine Website veröffentlichst. Dazu zählen nicht nur qualitativ hochwertige Inhalte, sondern auch deren semantische Korrektheit. Über die Suchmaschinen wird schließlich das gefunden, was auf deiner Webseite geschrieben steht.

 

Neben den eindeutigen Optimierungen wie zum Beispiel guter HTML-Code, sprechende URLs, qualitativ hochwertige Texte oder eine korrekte, interne Verlinkung spielt Server-Optimierung auch eine Rolle in der Onpage-Optimierung. Dazu gehören beispielsweise korrekte 301er-Umleitungen. Aber auch eine funktionierende GZip-Komprimierung, um den Traffic zugunsten einer schnelleren Ladezeit möglichst klein zu halten, hilft bei der Onpage-Optimierung der eigenen Webseite.

 

Offpage-Optimierung

Unter der Begrifflichkeit "Offpage-Optimierung" werden alle SEO-Tätigkeiten zusammengefasst, die nicht auf der eigenen Website stattfinden. Hauptsächlich handelt es sich dabei um den Aufbau von Backlinks, sprich Verlinkungen von anderen Websites zu deiner Website. Dies wird im Bereich der Suchmaschinenoptimierung auch Linkbuilding genannt.

 

Bei der Offpage-Optimierung sind Verhandlungsgeschick und persönliche Kontakte gefragt, da ansonsten kaum Einfluss auf das "Wie" des externen Linkaufbaus genommen werden kann. Denn: Es ist nicht nur wichtig, dass du überhaupt Backlinks bekommst, auch die verwendeten Linktexte sind für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung von Bedeutung.

 

Darüber hinaus kommt es darauf an, möglichst von themenrelevanten Websites Backlinks zu bekommen. Ein Eintrag in einer generischen Linkliste irgendwo in der Fußzeile schadet schon beinahe eher, als das er nützlich ist. Suchmaschinenbetreiber achten immer mehr auf die Wertigkeit der Backlinks und strafen minderwertige Links (z.B. gekaufte Links, Backlinks aus Linknetzwerken, etc.) regelmäßig ab.

 

Daher ist es an dieser Stelle wichtig, persönliche Kontakte zu anderen Webseitenbetreibern zu pflegen, um so hochwertige Links zu erhalten, die deine Website tatsächlich empfehlen.

 

Fazit

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass es sich bei der Onpage-Optimierung um SEO auf der eigenen Website handelt, die du aktiv beeinflussen und steuern kannst. Bei der Offpage-Optimierung geht es um SEO von außerhalb. Hier sind deine Handlungsmöglichkeiten allerdings eher eingeschränkt, da diese von anderen Webeseitenbetreibern abhängig sind. Eine gute Kontaktpflege ist hier ein großer Vorteil.

 

 

Kommentare  
Doberer 2016-10-11 15:03
Exzellente Zusammenfassung für Anfänger und für jeden Laien leicht zu verstehen!

Vielen Dank und liebe Grüße,
H.Doberer
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
Marco 2016-04-29 02:27
Gute Zusammenfassung für Neueinsteiger. Allerdings vermisse ich aktuelle Berichte von euch. Seit ihr überhaupt noch aktiv?

Grüße

Marco
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
Florian 2015-02-11 08:03
Schön zusammengefasst ! Du schreibst auch dass Texte dazu gehören. Ich würde da etwas weiter gehen. Zu Onpage gehören interessante Inhalte für den Besucher und da sind vor allem auch Videos, Grafiken, Tools usw. die mindestens genauso wichtigen Bestandteile wie Texte. Ich gehe sogar davon aus, dass ich mit einem interessanten 1000 Wörtertext niemals so viel erreichen kann wie mit dem gleichen Artikel + weiterem interessanten Content wie Videos & Co. Leider nutzen das noch viel zu wenige SEO´s, Blogger und Co. und erzielen dann eben nicht die Rankings die sich sich gerne wünschen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
Kommentar schreiben