Überschriften und SEO: Was ist zu beachten?

Bei der Suchmaschinenoptimierung gibt es viele Dinge zu beachten. Dazu gehören unter anderem auch die Überschriften auf einer Website.

Ob und welchen Einfluss Überschriften auf die Suchmaschinenoptimierung haben, erläutere ich in diesem Artikel.

 

SEO-Bedeutung der Überschriften: Einleitung

Die Wichtigkeit der Überschrift bei der Suchmaschinenoptimierung wird, je nach Expertenmeinung, einer unterschiedlichen Bedeutung beigemessen. In diesem Artikel werde ich daher die verschiedenen Betrachtungsweisen durchleuchten und meine persönliche Meinung dazu darlegen.

 

Technische Grundlagen

Bevor ich mich dem Thema tiefergehend widme, möchte ich zunächst einmal die technischen Grundlagen erläutern. Diese sollten zwar eigentlich bekannt sein, im Zweifel schadet eine kurze Erwähnung jedoch nicht.

Der HTML-Standard sieht genau sechs Arten von Überschriften vor. Diese werden mit den HTML-Tags <h1>...</h1> bis <h6>...</h6> festgelegt. Die Überschrift im H1-Tag stellt dabei die Haupt-Überschrift dar. Das H2-Tag kennzeichnet eine Unterüberschrift, das H3-Tag hingegen eine Unter-Unterüberschrift, und so weiter.

 

Struktur der Überschriften

Wie häufig darf man welches Element verwenden?

Um eine logische und semantisch korrekte Reihenfolge zu bewahren, sollte man bei der Verwendung der Überschriften ein paar Dinge beachten. So gibt es pro Seite nur eine einzige <h1> Haupt-Überschrift, während es durchaus mehrere Unter-Überschriften geben kann. Die erste Unter-Überschrift sollte dabei natürlich in der Hierarchie genau eine Stufe unter der Haupt-Überschrift stehen. Somit wäre die Verwendung von <h2> hier die korrekte Variante. Die erste Unter-Unterüberschrift ist demnach mit <h3> zu kennzeichnen. Das geht so lange, bis man beim <h6>-Tag angekommen ist.

Unter-Überschriften dürfen, wie bereits erwähnt, mehrfach auf einer Seite vorkommen. Wie häufig genau hängt dabei vom Text ab und lässt sich nicht genau definieren. Wichtig ist, dass die Hierarchie erkennbar sein sollte.

 

Neuerungen in HTML 5

Mit HTML 5 haben sich diese Regeln jedoch ein wenig geändert. Mit HTML 5 wurden weitere Möglichkeiten zur Strukturierung einer Website eingeführt.

So kannst du, beispielsweise mit dem <article>-Tag, mehrere einzelne Artikel auf einer HTML-Seite kennzeichnen. Diese sind von der Struktur her voneinander getrennt zu betrachten. Daher können – betrachtet man das ganze nun von oben herab – nun auch mehrere H1-Tags auf einer Website möglich sein.

Zur Veranschaulichung folgen nun dazu zwei Beispiele.

 

Alte Struktur

Die alte Struktur (vor HTML 5) kann man sich quasi so vorstellen:

  • Autopflege (<h1>)
    • Handwäsche (<h2>)
      • Die besten Schwämme (<h3>)
      • Die besten Poliertücher (<h3>)
    • Maschinenwäsche (<h2>)
      • Waschanlagen (<h3>)
      • Waschstraßen (<h3>)

 

Somit hätten wir einen Text geschaffen, der aus einer Überschrift und zwei Unter-Überschriften besteht. Diese sind wiederum von jeweils zwei weiteren Unter-Unterüberschriften unterteilt. Der Inhalt ist logisch aufgebaut und voneinander getrennt.

 

Neue Struktur

Mit HTML 5 kann diese Struktur nun aufgebrochen werden. So können auf einer Seite zwei Artikel zu lesen sein die, separat betrachtet und voneinander losgelöst durchaus Sinn machen. Die einzelnen Textabschnitte werden mit dem <article>-Tag gekennzeichnet.

 

HTML-Beispiel:

<html>
 <head>
 <title>Autopflege</title>
 </head>
 <body>
 <h1>Die beste Tipps zur Autopflege</h1>
 <article>
   <h1>Handwäsche</h1>
   <p>Die beste Handwäche erreicht man nur mit dem besten Equipment.</p>
   <h2>Die besten Schwämme</h2>
   <p>Die besten Schwämme stellen wir dir hier vor.</p>
   <h2>Die besten Poliertücher</h2>
   <p>Die besten Tücher zur Polierung stellen wir dir hier vor.</p>
 </article>
 <article>
   <h1>Maschinenwäsche</h1>
   <h2>Waschanlagen</h2>
   <p>Was du in Waschanlagen beachten solltest, stellen wir dir hier vor.</p>
   <h2>Waschstraßen</h2>
   <p>Was du in Waschstraßen beachten solltest, stellen wir dir hier vor.</p>
 </article>
 </body>
</html>

 

Mit diesem Beispiel hätten wir also eine Seite erstellt, die sich mit dem Thema Autopflege beschäftigt. Auf dieser Seite gibt es nun zwei Artikel. Der eine Artikel beschäftigt sich mit der Handwäsche, der andere hingegen mit der Maschinenwäsche des Autos. Beide Artikel ergeben jedoch auch unabhängig voneinander Sinn und man kann sie auch losgelöst voneinander betrachten.

In dieser Konstellation ist die Verwendung multipler H1-Tags durchaus semantisch richtig.

 

Persönliche Meinung

HTML 5 bringt die alte Struktur gehörig durcheinander. Alte Regeln werden aufgebrochen um neuen Dingen Platz zu machen. Ich finde HTML 5 gut. Ich finde die Strukturierung der Daten gut.

Für den Betrachter einer Website im Browser ändert sich dabei eigentlich nichts. Jedoch wird das Internet zunehmend komplexer. Durch strukturierte Daten kann man Inhalte besser verstehen und teilen. Das hat nicht nur für die Reichweite der eigenen Website (z.B. durch das Teilen der Inhalte in sozialen Netzwerken), sondern auch für Menschen mit Behinderungen Vorteile.

Auch die Suchmaschinen entwickeln sich ständig weiter. Aber nicht nur die Algorithmen an sich ändern sich. Schließlich verändert sich auch die Art und Weise, wie man etwas sucht. Suche per Sprache und künstliche Intelligenz sind zwei Stichpunkte, die vielleicht heute noch nicht so verbreitet sind. Aber die Bedeutung wird stetig zunehmen und die Firmen investieren massiv in diesen Sektor. Denn gerade für diese Neuerungen sind strukturierte Daten wichtig. So sind Inhalte schließlich besser zu finden und leichter in einen Kontext einzuordnen.

Also lautet meine Devise nun alte Regeln aufbrechen und Neues zulassen oder weiterhin an der alten Struktur festhalten? Meine Antwort: Es kommt darauf an, was Sinn macht.

Auch mit HTML 5 kann überdies eine einzige H1-Überschrift Sinn machen. Man muss schließlich nicht zwingend mehrere H1-Überschriften verwenden. Anders gesagt: Macht es Sinn, eine Seite in verschiedene Bereiche aufzuteilen und die einzelnen Inhalte voneinander zu trennen, so machen auch mehrere H1-Überschriften Sinn. Suchmaschinen können diese Struktur erkennen und auswerten. Allerdings gilt wie immer: Nicht übertreiben! Nicht spammen!

 

Keywords in Überschriften

Einfacher zu beantworten ist die Frage, ob man Keywords in die Überschriften packen sollte oder nicht. Die Antwort dazu lautet ganz klar: Ja, aber nicht spammen!

Demzufolge solltest du eine Überschrift als das verwenden, was sie ist: Eine Überschrift. Eine Überschrift beschreibt vielmehr nur den darunter liegenden Abschnitt in kurzen Worten und gibt einen Ausblick über die folgenden Inhalte. Eine Überschrift ist dabei nur für die Leser der Website geschrieben und nicht für die Suchmaschinen. Passen ein, zwei Keywords in die Überschrift mit rein, so kann man sie ruhig auch dazu schreiben.

Daher sollte man vermeiden, auf Biegen und Brechen zu versuchen Keywords in die Überschrift zu setzen. Wenn es einfach nicht passt, sollte man es lassen. Suchmaschinen werden immer intelligenter und verstehen außerdem die Texte auf deiner Website immer besser. Demzufolge erkennen Suchmaschinen immer besser, was Spam ist und was nicht.

 

H-Tags als Stilelement

Häufig sieht man auf diversen Webseiten, dass die H-Tags als Stilelement eingesetzt werden. So setzen die Template-Designer dann beispielsweise einen H3-Tag, um einen Text größer darzustellen. Dies sollte man auf jeden Fall vermeiden!

Insbesondere in Templates zu CMS-Systemen wie WordPress oder Joomla findet man doch immer wieder die Unart, Texte mit Überschriften-Tags zu formatieren. Daher lohnt es sich durchaus, die eigene Website mal nach solchen Dingen abzusuchen. Häufig wird dies bspw. in Seitenleisten oder im Footer verwendet.

Als Anwender hat man jedenfalls verschiedene Möglichkeiten. Wenn es gestattet ist, das Template anzupassen, so sollte man dies tun. Muss ein Text rein zu Layout-Zwecken größer oder anders dargestellt werden, solltest du dies hingegen mit einer CSS-Klasse realisieren. Ist es hingegen nicht erlaubt das Template anzupassen, so hast du die Möglichkeit den Entwickler anzuschreiben. Dieser kann das Template daraufhin möglicherweise ändern. Ansonsten bleibt dir hingegen nur der Wechsel auf ein anderes Template.

Ergibt eine Überschrift in der Seitenleiste oder im Footer hingegen einen semantischen Sinn, so sollte sie natürlich bestehen bleiben. Man muss jedoch auf die richtige Hierarchie achten. Die Empfehlung, diese Elemente zu ändern, bezieht sich folglich nur auf die H-Tags, die Text formatieren sollen.

 

Fazit

Es ist unter dem Strich nicht schwer, die Überschriften auf der eigenen Website SEO-konform zu verwenden. Im Grunde genommen gibt es zwei Dinge zu beachten:

  • Nicht mit Keywords spammen
  • Überschriften in logisch korrekter Reihenfolge verwenden

 

Darüber hinaus gibt es aber nicht allzu viel zu beachten. Man sollte jedoch wissen: Die Bedeutung der Überschriften ist für eine umfassende Onpage-Optimierung durchaus gegeben. Allerdings nehmen optimierte Überschriften inzwischen auch keinen allzu großen Einfluss mehr auf das Ranking. Der Gesamt-Content der Seite ist für ein gutes Ranking jedenfalls wesentlich ausschlaggebender.

Eine ordentliche Seitenstruktur (darunter zählen auch die Überschriften und Unter-Überschriften) ist jedoch niemals verkehrt und bringt nur Vorteile mit sich. Von daher kann und sollte man ruhig darauf achten.

 

Was sagst du zu diesem Thema? Wie sehen deine Erfahrungen aus? Über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.

 


Dir gefällt dieser Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.