Long-Tail Optimierung und SEO

Suchbegriffe, die man nicht so häufig sucht, fallen unter den sogenannten „Long Tail“. Auch Begriffskombinationen gehören zum Long-Tail.

Als Beispiel für ein allgemeines Keyword könnte man an dieser Stelle „segeln“ oder „Wassersport“ nennen. Zum Long Tail dieses Suchbegriffes würden beispielsweise die Kombinationen „Katamaran Wettkampf Nordsee“ oder „Jetski fahren lernen“ fallen.

In diesem Artikel erläutere ich, warum eine Long-Tail-Optimierung für deine Suchmaschinenoptimierung durchaus sinnvoll ist.

 

Warum auf den Long-Tail optimieren?

Eine Optimierung der Webseite auf die Suchbegriffe, die in den Long-Tail fallen, ist sehr erstrebenswert. Die Idee dahinter ist, dass die Hauptbegriffe stark umkämpft sind im Suchmaschinenmarkt. Besonders bei einer neuen Webseite wirst du es schwer haben, mit allgemeinen Suchbegriffen unter den Top-10 Suchergebnissen zu erscheinen. Long-Tail-Suchbegriffe tauchen in ihrer Häufigkeit zwar hingegen weniger oft auf, allerdings übersteigt ihre Anzahl insgesamt einzelne Suchwörter.

Davon abgesehen suchen viele Menschen ohnehin mehr Begriffskombinationen, als einzelne Schlagwörter. Beobachte doch mal eine Weile deine eigenen Suchgewohnheiten. Du wirst sicherlich feststellen, dass bei deinen Suchen auch häufiger Begriffskombinationen vorkommen als einzelne Suchbegriffe.

 

Speziellere Suche = Höheres Interesse

Ein weiterer Vorteil ist, dass Besucher, die über eine Begriffskombination zu deinen Seiten finden, die potentiell besseren Kunden sind. Wer nach „Auto“ sucht, könnte alles mögliche damit meinen. Wer jedoch nach „Ersatzteil (Automarke) Blinker Rückleuchte“ sucht, der weiß schon im vornherein, was er will. Wenn du nun die gesuchten Ersatzteile anbietest, ist die Wahrscheinlichkeit höher, durch diese Begriffskombination einen neuen Kunden zu erhalten.

Rund 95% aller Besucher, die über eine Suchmaschine auf Webmasterparadies.de landen, wählen keine einzelnen Suchbegriffe wie „CSS“, „SEO“ oder „HTML“. Die meisten Besucher durch Suchmaschinen wählen Begriffskombinationen aus, beispielsweise „eigenen RSS-Feed erstellen“.

 

Optimierung der Website auf den Long-Tail

Um nun die Webseite auf diesen Long Tail zu optimieren, reichen die einfachen META-Angaben natürlich nicht aus. Google beachtet die META-Keywords beispielsweise schon lange gar nicht mehr.  Wichtiger ist da ein ausführlicher Text auf der Webseite, der möglichst viele der Suchbegriffe enthält. Wenn du dich dabei an die folgenden Punkte hältst, kann nicht mehr viel schief gehen:

  • Möglichst viele Keyword-Kombinationen im Text verwenden.
  • Hohe Textmengen, so dass hierdurch viele verschiedene Kombinationen möglich werden.
    • Die Texte dabei in Absätze gliedern
    • Die Absätze mit Zwischenüberschriften (<h2> bis <h6>) unterteilen und Keywords in die Zwischenüberschriften setzen
    • Wichtig: Kein Keyword-Spamming betreiben!
  • Auf sauberen HTML-Code achten (zur Überprüfung kannst du den W3C Markup Validation Service verwenden).
  • Bei Bedarf Produkte so ausführlich wie möglich beschreiben.

 

Wichtig:

Texte sind immer für die Seitenbesucher zu schreiben, niemals für die Suchmaschinen. Viele große Suchmaschinen erkennen Spam inzwischen zuverlässig und strafen ihn entsprechend ab. Erstelle also keinesfalls Webseiten, an denen Keyword an Keyword gereiht ist! Schreibe sinnvolle, vernünftige Texte. Dann haben die Robots und Spider ordentlich was zum indexieren und deine Besucher etwas zum lesen. Das hilft nicht nur dir, sondern auch anderen.

Und sind wir mal ehrlich: Wer kauft schon ein Produkt von einer Website, wo sich nur Keyword an Keyword reiht?

 


Dir gefällt dieser Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.