Der richtige Aufbau einer URL

Der richtige Aufbau einer URL ist für eine vollständige SEO sehr wichtig. Er sorgt dafür, dass deine Webseite eine gute Platzierung in den Ergebnisseiten der Suchmaschinen erhält. Dies ist gerade dann wichtig, wenn du mit dynamischen Inhalten oder einem Content Management System arbeitest. Diese erstellen URLs oftmals in einer sehr kryptischen Form.

Gerade für deine Besucher ist eine saubere URL auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen wichtig, weil man so Sinn und Zweck der Seite besser erfassen kann. Daher ist es ein wichtiges Auswahlkriterium. Auch die Suchmaschinen selbst können mit einer aussagekräftigen URL mehr anfangen, als mit einer dynamisch generierten Zeichenkette.

Du musst dich, schon bevor du mit dem Aufbau deiner Website anfängst, über die korrekte Formatierung deiner URLs im Klaren sein. Bei einem statischen Aufbau einer Website ist es wichtig, dass du den Namen der Dateien korrekt auswählst. Ist deine Seite einmal in den Suchmaschinen indexiert, solltest du die URLs nicht mehr verändern. Doch wie funktioniert nun genau der korrekte Aufbau einer URL? Das erfährst du in dem folgenden Abschnitt.

 

Der korrekte Aufbau einer URL

Der korrekte Aufbau einer URL ist wirklich nicht so schwer, wie man zunächst vielleicht annehmen mag. Besonders, wenn deine Seiten nicht auf dynamischen Content aufbauen, ist das richtige „Design“ der URL leicht zu bewerkstelligen. Anstatt den einzelnen Seiten Namen zu geben wie „tipps1.htm“, „tipps2.htm“, etc., solltest du vielmehr auf aussagekräftige Namen Wert legen. Verschiedene Keywords verbindest du mit einem Bindestrich, weil Suchmaschinen diese separat bewerten können. Dazu ein Beispiel:

  • falsch:
    • http://www.deine-seite.de/tipps/tipps1.htm
    • http://www.deine-seite.de/tipps/tipps2.htm
    • http://www.deine-seite.de/index.php?catid=02?contentid=112

 

  • richtig:
    • http://www.deine-seite.de/tipps/richtiger-aufbau-einer-url.htm
    • http://www.deine-seite.de/tipps/allgemeine-suchmaschinen-optimierung.htm

 

Suchmaschinen bewerten das falsche Beispiel nicht nur schlechter, sondern du erschwerst damit auch noch die Informationsaufnahme für deine Besucher. Bei vielen Suchmaschinen wird die URL zur Seite mit angegeben. Bei dynamisch generierten Inhalten kommt dabei oftmals etwas zustande wie: .../index.php?catid=02?contentid=112.

Wenn deine Seite in den Suchergebnissen mit einer korrekt formatierten URL erscheint, erhöhst du auch die Wahrscheinlichkeit dafür, dass die Nutzer dein Ergebnis anklicken. Auch für interne und externe Verlinkung ist eine korrekt formatierte URL ebenfalls sehr wichtig. Davon mal abgesehen bewerten die Suchmaschinen, wie schon erwähnt, ebenfalls das Vorkommen bestimmter Keywords in der URL als positiv.

Viele Content Management Systeme bringen inzwischen von Haus aus eine Funktion mit, mit der man „suchmaschinenfreundliche URLs“ erstellen kann. Ist die Funktion nicht dabei, gibt es möglicherweise eine Schnittstelle für Erweiterungen. Mit diesen Erweiterungen lässt sich die Funktion schnell nachrüsten, so dass du ansprechend formatierte URLs hast.

 


Dir gefällt dieser Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.