17 Tipps für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung

Wenn man seine eigene Website bekannt machen möchte, muss man auch der Suchmaschinenoptimierung eine große Beachtung schenken. Dabei ist es wichtig, das eigene Vorgehen genau zu planen. Denn „einfach drauf los“ optimieren ist im SEO-Bereich oftmals der falsche Weg.

Aus diesem Grund findest du nachstehend 17 Tipps für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung.

 

Tipps für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung

 

  1. Beachte die Richtlinien der Suchmaschinen.
  2. Erstelle validen HTML-Code. Nicht valider Code kann nicht nur zu Anzeigeproblemen im Browser deiner Seitenbesucher führen. Auch Suchmaschinen können dies – wenn es überhand nimmt – abstrafen oder im schlimmsten Fall deine Webseite gar nicht erst indexieren.
  3. Lege dir eine eigene Domain zu.
  4. Verwende für jede einzelne Seite einen eigenen <title>...</title>-Tag. Dieser sollte nicht länger als 70 Zeichen sein.
  5. Verwende das Meta-Tag robots mit dem Inhalt „index, follow“ (<meta name="robots" content="index, follow">).
  6. JavaScript und CSS solltest du nach Möglichkeit immer in externe Dateien auslagern. Dies vermeidet aufgeblähten HTML-Code und ist für spätere Änderungen ideal.
  7. Grundsätzlich solltest du für alle Formatierungen CSS verwenden. HTML ist für die Struktur der Website zuständig.
  8. Verweise (Links) zu anderen Webseiten solltest du nach Möglichkeit immer als Text auszeichnen. Verstecke die Links nicht hinter Grafiken, Buttons oder gar JavaScript, es sei denn, es ist nicht anders möglich.
  9. Wenn du auf deiner Webseite über verschiedene Themen berichtest, sollten diese auch in eigenen Kategorien mit den entsprechenden Unterseiten untergebracht werden
  10. Achte darauf, dass deine Keywords sowohl im Text, als auch im <title>...</title>-Tag, in den Meta-Angaben und Überschriften vorkommen.
  11. Melde deine Webseite in verschiedene, große Verzeichnisse an, z.B. das Open Directory Project auf dmoz.org.
  12. Links von anderen Webseiten sind dann am sinnvollsten, wenn diese von thematisch ähnlichen Seiten stammen.
  13. Gestalte individuelle Fehlerseiten.
  14. Verwende die robots.txt.
  15. Vermeide Spam, Brückenseiten, Cloaking und andere, unerlaubte Techniken! Suchmaschinen erkennen solche Seiten und strafen sie entsprechend ab.
  16. Eine Sitemap ist nicht nur für die Übersichtlichkeit auf deiner Webseite sinnvoll. Auch Suchmaschinen nutzen diese gerne. Halte deine Sitemap aktuell.
  17. Einer der wichtigsten Ranking-Faktoren ist und bleibt jedoch: Individueller, aktueller und interessanter Inhalt auf deiner Webseite.

 

 

Fazit

Wenn du diese Tipps bei deinen SEO-Aktivitäten berücksichtigst, legst du schon mal einen großen Grundstein für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung.

Du solltest bei allen Möglichkeiten, die sich für dich ergeben, aber immer die wichtigste aller Regeln beachten: Erstelle Inhalte für die Nutzer deiner Website und nicht für die Suchmaschinen! Die Nutzer sind es schließlich, die deine Informationen lesen und deine Produkte kaufen.

 


Dir gefällt dieser Artikel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.